Nationalpark News - Renchtal - Im Schwarzwald ganz vorn.

Historische Einblicke auf der Drei-Schanzen-Tour

21. Juli: Führung zu den Befestigungsanlagen auf den Grinden

Der Nationalpark birgt neben viel Natur auch einige historische Überreste, deren Erkundung Einblicke in die jüngere Vergangenheit des Nordschwarzwalds ermöglicht. Seit dem Ende des 16. Jahrhunderts sind beispielsweise Befestigungsanlagen auf den Grinden bekannt. Sie sind heute Zeugnisse von Konflikten und Kämpfen, die die Geschichte Europas maßgeblich beeinflussten. Am Sonntag, 21. Juli, führt der Geschichtsexperte Friedrich Wein von der 1733 gebauten Alexanderschanze vorbei an verschiedenen militärischen Bauten aus den Jahren 1792 bis 1944. Beendet wird die Führung an der Schwedenschanze bei der Zuflucht, den ältesten Überresten aus dem Jahr 1593.
Die Exkursion richtet sich an Erwachsene und bietet einen Einblick in die Entwicklung der Befestigungsanlagen vom Erdwerk der Schwedenschanze bis zu den Betonbunkern der 1930er Jahre. Gleichzeitig wird bei der Führung auf die europaweiten Konflikte und Kämpfe eingegangen, die in den letzten 400 Jahren die Grinden als Schauplatz mit einbezogen haben. Die Landesgeschichte wird anhand alter Grenzsteine vom bischöflich-straßburgischen zum badischen und württembergischen Teil erklärt.
Es ist keine Rundwanderung, bitte entsprechend Fahrgemeinschaften bilden oder den öffentlichen Nahverkehr nutzen – sowohl die Alexanderschanze als auch die Zuflucht sind mit dem Bus erreichbar. Die Führung kostet 2,- Euro pro Person, zusätzlich fallen eventuell Kosten für eine Busfahrkarte an. Eine Anmeldung ist erforderlich und online unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444 möglich. Anmeldeschluss ist der 19. Juli, 13 Uhr.

Überblick über diese und weitere Veranstaltungen vom 15. bis zum 21 Juli:

Kurz und knapp
Einblicke in die Rangerarbeit: Wildnispfad
Anmeldeschluss: 15. Juli, 13 Uhr Dienstag, 16. Juli, 10 – 13 Uhr alle Interessierten (ab 8 J.)
Wildkräuter des Nationalparks entdecken
Anmeldeschluss: 14. Juli, 13 Uhr Mittwoch, 17. Juli, 14 – 18 Uhr alle Interessierten (ab 10 J.)
Drei-Schanzen-Tour
Anmeldeschluss: 14. Juli, 13 Uhr Sonntag, 21. Juli, 13.30 – 17 Uhr Erwachsene

Anmeldungen: Online unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444.


Einblicke in die Rangerarbeit – Runde: Wildnispfad
Wildnis – Natur und Landschaft

Was machen die Rangerinnen und Ranger eigentlich, wenn sie im Nationalpark unterwegs sind? Auf einer Gebietskontrolle erfährt man viel Wissenswertes über den Nationalpark, die Arbeit des Rangerteams, Tiere und Pflanzen am Wegesrand und weitere Wunder der Wildnis.

Termin: Dienstag, 16. Juli, 10 – 13 Uhr
Hinweis: Je nach Teilnehmerzahl findet die Tour als begleitete Gebietskontrolle oder Rangerführung statt. Feste Schuhe sind erforderlich.
Treffpunkt: Bushaltestelle Plättig (B 500)
Schwierigkeit: schwer
Teilnehmer: alle Interessierten ab 8 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 15. Juli, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Wildkräuter des Nationalparks entdecken
Pflanzen

Alle Pflanzen im Nationalpark sind es wert, beachtet zu werden. Auf dieser Wanderung lernt man einige typische Wildkräuter des Nordschwarzwalds mit allen Sinnen kennen: beim Innehalten, Zuhören und Genießen. Die Kräuter zum Verkosten sind natürlich außerhalb des Schutzgebiets gesammelt worden. Neben vielen spannenden Eindrücken kann man sicher auch ein neues Kräuterrezept mit nach Hause nehmen.

Termin: Mittwoch, 17. Juli, 14 – 18 Uhr
Hinweis: Feste Schuhe und Trittsicherheit sind auf einem steileren Wegabschnitt erforderlich. Eine Flasche Wasser und Becher für Verkostung bitte mitbringen. Findet nicht bei Regen statt.
Treffpunkt: Bushaltestelle Schliffkopf (B 500)
Schwierigkeit: leicht
Teilnehmer: alle Interessierten ab 10 Jahren
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 14. Juli, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444

Drei-Schanzen-Tour
Kunst und Kultur

Über 400 Jahre wurde das Gebiet des heutigen Nationalparks von Truppendurchmärschen und Befestigungsanlagen geprägt. Ihren Spuren geht die Exkursion zwischen Alexanderschanze und Zuflucht nach. Von den Erdwällen der Alexander-, Schweden- und Schwabenschanze, die älteste von 1593, bis zu den Beton-Bunkern des 20. Jahrhunderts reicht dabei die Bandbreite der Festungsmonumente, an denen die Wegstrecke vorbeiführt.

Termin: Sonntag, 21. Juli, 13.30 – 17 Uhr
Hinweis: Da es sich um eine Zielwanderung handelt, müssen entweder Fahrgemeinschaften gebildet werden oder die Rückkehr erfolgt mit dem Öffentlichen Nahverkehr.
Treffpunkt: Parkplatz Alexanderschanze (B 28)
Schwierigkeit: leicht
Kosten: 2,- Euro, ggf. Kosten für eine Busfahrkarte
Referent: Friedrich Wein (Fachplanungsbüro für Brand- und Denkmalschutz)
Teilnehmer: Erwachsene
Anmeldung: erforderlich, Anmeldeschluss ist der 19. Juli, 13 Uhr; online
unter www.nationalpark-schwarzwald.de/veranstaltungskalender oder telefonisch im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 92998-444


Foto 1: Auf geführten Wanderungen durch den Nationalpark Schwarzwald kann man spannende Einblicke in Wald- und Geschichtswissen gewinnen. ©Ulrike Klumpp/ Nationalpark Schwarzwald
Foto 2: Auf den Grinden kann man historische Überreste aus mehreren Jahrhunderten entdecken. ©Friedrich Wein




[Zum Archiv]

Unser Jahresprogramm

Unser neues Jahresprogramm ist ab sofort wieder verfügbar. Am schnellsten ganz einfach hier herunterladen.

[mehr]

Unterwegs im Nationalpark

Im Nationalpark Schwarzwald erwartet sie eine faszinierende Vielfalt an Naturbildern in einer der bekanntesten Waldlandschaften Deutschlands. Entdecken Sie den Nationalpark Schwarzwald mit allen Sinnen. Ob zu Fuß, mit dem Rad oder auf den Skiern, der Nationalpark bietet ein unverfälschtes Naturerlebnis und ist sowohl für individuelle Entdecker, als auch für Gruppenreisende ein abwechslungsreiches Ausflugsziel.

Datei herunterladen