Rezepttipp - Renchtal - Im Schwarzwald ganz vorn.

Zutaten:

  • 4 kleine Rote Bete
  • 500g Risotto-Reis (z.B. Arborio)
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Honig
  • 5 Rosmarin Zweige
  • 100ml Oberkircher Rotwein
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 100g geriebener Parmesan 
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter
  • 12 Ziegenfrischkäse Taler
  • 150g geröstete Walnüsse
  • 1 TL Zucker

"Winter-Risotto" mit Rote Bete, gerösteten Walnüssen & Ziegenkäse für 6 Portionen

Das Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen und die fein gewürfelte Rote Bete, Schalotten und Knoblauch andünsten. Dann den Reis dazugeben und mit andünsten. Jetzt den Honig dazugeben und leicht karamellisieren.

Mit dem Rotwein ablöschen und den Alkohol verdampfen lassen. Die Rosmarin-Zweige hinzugeben und fortan nach und nach mit der Brühe auffüllen. Wenn die Brühe aufgesogen ist, wieder etwas Brühe nachgießen. Solange wiederholen, bis der Reis "al dente" ist.

Darauf achten, dass die Hitze nicht zu stark ist und ständig mit einem Holzlöffel umrühren. Nur so wird das Risotto schön cremig. 

Nebenbei vorsichtig die Walnüsse in einer Pfanne rösten, dann den Zucker dazugeben und leicht karamellisieren.

Zum Schluss die Butter und den Parmesan unter das Risotto rühren und schmelzen lassen.

Das Risotto jetzt in einen tiefen Pasta-Teller anrichten und je zwei Taler Ziegenfrischkäse und die karamellisierten Walnüsse darüber verteilen.

Rezeptidee von Koch und Küchenmeister Jürgen Hund, Gasthaus mit Hotel "Pflugwirts" aus Oberkirch-Haslach