Erdbeerkönigin gesucht!

Jetzt für das Amt der Erdbeerkönigin 2022 / 2023 bewerben! Einsendeschluss ist 21. Februar 2022.

 

Die Stadt Oberkirch, das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und die landwirtschaftlichen Verbände aus Baden-Württemberg suchen eine Nachfolgerin für die erste Baden-Württembergische Erdbeerkönigin Anne I.. Die Wahl der neuen Erdbeerhoheit erfolgt am 4. März 2022 in Oberkirch durch eine Fachjury mit Vertretern aus Politik sowie Landwirtschaft. 

Auf die künftige Repräsentantin wartet eine erlebnisreiche zweijährige Amtszeit mit abwechslungsreichen Terminen (z. B. Messebesuche, Interviews, Mitwirkung bei Events, u. v. m.), neuen Kontakten, unvergesslichen Erlebnissen sowie der Chance, die Menschen mit ihrem Charme für die süße Frucht aus regionalem Anbau zu begeistern.

Ab sofort können sich junge Frauen, die aus einem landwirtschaftlichen Betrieb kommen oder die eine abgeschlossene landwirtschaftliche Berufsausbildung haben, bewerben. Die Bewerberinnen müssen ihre Kenntnisse im Obstbau im Rahmen einer Befragung durch die Jury unter Beweis stellen. Des Weiteren müssen sie am Tag der Wahl mindestens 18 Jahre alt sein, einen Führerschein der Klasse B haben und in Baden-Württemberg wohnen. Die Liebe zur heimischen Landwirtschaft, ein natürliches Erscheinungsbild sowie Kommunikationsfreude runden das Bild der Kandidatinnen ab.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen finden Interessenten unter www.erdbeerkoenigin-bw.de. Der Bewerbungsschluss ist der 21. Februar 2022.

Schirmherrin der Wahl zur Baden-Württembergischen Erdbeerkönigin ist Frau Staatssekretärin Sabine Kurtz  MdL vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Unterstützt wird die Stadt Oberkirch bei der Organisation der Wahl durch die landwirtschaftlichen Verbände.