Juli im
Renchtal

Genießen Sie die langen Sommertage

Der Sommer im Renchtal ist in vollem Gange. Die langen, warmen Tage laden zum Wandern, Baden oder einfach zum Draußen sein ein. 
Wenn auch nicht ganz wie früher, erlebt auch die Kulturszene endlich einen Neustart und bietet allerlei Möglichkeiten.
Tauchen Sie ein in den Sommer im Renchtal und lassen Sie sich verzaubern von Nächten auf der Burg, Picknick bei Sonnenuntergang oder erleben Sie einen tollen Familientag im Freibad Oberkirch oder im Freibad Oppenau.

Abkühlung gefällig?

Viele kleine "Bächle", Brunnen, Wassertretstellen oder die Rench - für Abkühlung ist im Renchtal reichlich gesorgt.
Mit einem Picknick aus leckeren regionalen Produkten an der Rench lässt sich ein Tag wunderbar beginnen. Auch ein Brunch beim Freizeitbad Oppenau bietet an jedem Sonntag vollen Genuss. Frisch gestärkt kann dann die Wanderung in die Höhen des Renchtals gestartet werden. Ob am Lautenbacher Teufelsteig, dem Panoramaweg oder im Waldbadezimmer am Maisacher Turmsteig, überall kann man sich an kleinen (Schnaps-) Brunnen, Wassertretstellen oder sogar Natur-Duschen erfrischen. Möchten Sie den Tag lieber entspannt angehen? Dann besuchen Sie den Stadtgarten Oberkirch! Auch dort gibt es immer ein schattiges Plätzchen und die Wassertretstelle bietet die Möglichkeit sich die Füße zu erfrischen.
So lässt sich auch der heißeste Sommertag gut erfrischt verbringen!

Die Freibäder haben wieder geöffnet!

Auf die Rutsche- fertig, los! Die Freibäder in Oberkirch und Oppenau sind ein Paradies für Familien und Wasserratten. Ob von der 5m-Plattform springen, beim Abkühlen unterm Wasserpilz, beim Volleyball oder beim Tischtennis- ein Muss für alle Wasserratten! Aber auch die Schwimmer kommen im beheizten Schwimmerbecken auf ihre Kosten. Als Abkühlung gibt's erfrischendes Eis beim Kiosk oder in der Caféteria.

In Oberkirch ist das Freibad wieder durchgängig geöffnet. Das heißt, Sie können das Bad von 9:00 - 19:45 Uhr besuchen.
Mit der Renchtal-Gästekarte können Sie direkt an die Kasse und erhalten freien Eintritt.

In Oppenau ist ebenso keine Anmeldung erforderlich. Alle Infos zum Freibad finden Sie hier.

Zur Info: Seit dem 07.06.2021 entfällt die Test- und Nachweispflicht für Freibäder.

Lust auf eine Weinprobe?

Das Bild zeigt das Vinotorium der Oberkircher Winzer eG


Die Oberkircher Winzer eG bietet wieder die öffentliche Weinprobe an.
Erfahren Sie bei einer Führung durch den historischen Weinkeller viel Wissenswertes zum Oberkircher Wein und die Winzer.
Im Anschluss findet eine gemütliche Weinprobe unter fachlicher Anleitung statt.

Dienstags um 14:30 Uhr  / Freitags um 17:00 Uhr  
Preis: 9,00 € / Pers. - mit Gästekarte ermäßigt
Die Teilnahme ist auch für Einzelpersonen und kleinere Gruppen möglich. 

Bitte beachten Sie
Auf Grund der derzeitigen Situation, ist die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt. Bitte melden Sie sich zur Öffentlichen Weinprobe vorher bei der Oberkircher Winzer eG unter Tel. 07802 92580 an. Für die Teilnahme ist ein Nachweis erforderlich (genesen / geimpft oder negativ getestet) Die Öffentliche Weinprobe findet bei gutem Wetter im Freien statt.

Tourentipps

Viele Touren führen durch Wälder, die trotz Sommerhitze für Wanderhighlights sorgen.
Die Rundwege entführen Sie zu mystischen Wasserfällen, laden dazu ein, die Renchtäler Brennereikultur kennen zu lernen oder bringen die Sagen der Region näher. Tolle Aussichtspunkte und Rastmöglichkeiten laden zum Verweilen und Genießen ein. Willkommen in der Wander-Vielfalt des Renchtals!

Besuch des neuen Nationalparkzentrums

Seit dem 12. Juni wird die Ausstellung im Nationalparkzentrum Ruhestein schrittweise für alle Besucherinnen und Besucher unter Corona-Auflagen geöffnet!

Das Thema ist schon von außen deutlich zu erkennen: Die übereinanderliegenden Riegel des neuen Nationalparkzentrums am Ruhestein erinnern an Totholzstämme, die von einem Sturm umgeworfen wurden. Auch innen dreht sich in der multimedialen Dauerausstellung auf rund 1.000 Quadratmetern alles um Waldwildnis. Geleitet werden die Gäste von keinem Geringeren als dem Wald selbst, der mit Fragen zum Nachdenken anregt.
Mit der neuen, interaktiven Ausstellung zum wilder werdenden Wald, einem Kino, der Brücke der Wildnis, einem Shop und einem Café wird das neue Nationalparkzentrum ein zusätzliches, spannendes Tagesziel inmitten der wunderschönen Natur des Nordschwarzwalds werden – auch bei schlechtem Wetter.

Alle Informationen rund um den Aufenthalt und den Ticketverkauf finden Sie hier.

Quelle: Nationalpark Schwarzwald/ Fotograf: Daniel Müller

Oberkircher Burgnächte


Wie lassen sich die warmen Sommernächte angenehmer verbringen wie bei einem Cocktail, guter Musik und herrlicher Aussicht?
Kommen Sie zu den Oberkircher Burgnächten auf die Schauenburg, um sich vom einzigartigen Flair der Burgruine bei toller Livemusik verzaubern zu lassen. Unterstützt durch tolle Illumination der Burg kann so ein erlebnisreicher Renchtal-Tag abgeschlossen werden. 

Infos zu den Burgnächten finden Sie hier

 

Sie möchten den Abend lieber gemütlich ausklingen lassen?
Diese ganz besonderen Picknickplätze bieten die perfekte Kulisse! 

 

​​​​​​   

Insider-Tipps aus dem Renchtal Tourismus Team

Unsere Mitarbeiterin Nicole Singler ist in ihrer Freizeit gerne an der Schwarzwaldhochstraße unterwegs. Besonders angetan hat es ihr der Gleitschirmfliegerplatz Rossbühl. Zu beobachten, wie sich die Gleitschirmpiloten zusammen mit ihren Mitfliegern auf das große Abenteuer vorbereiten, ist einfach atemberaubend. Die große Freiheit ruft!

Und wenn dann abends das Fliegen vorbei ist und Ruhe auf der Zuflucht einkehrt, kann man bei lauen Sommernächten phänomenale Sonnenuntergänge genießen! Am besten zusammen mit dem Lieblingsmensch und einem Glas Oberkircher Wein...
 

Nervenkitzel gesucht?


Heben Sie ab und fühlen Sie sich frei wie ein Vogel bei einem Tandem-Gleitschirmflug!
Eignet sich auch super als Geschenk-Gutschein für alle Actionbegeisterten.


Hier können Sie einen Termin buchen

Beerenträume werden wahr
Der Juli ist Hochzeit für die Beeren im Renchtal. Ob tiefblaue Heidelbeeren, saftige Brombeeren, knallrote Himbeeren, Johannisbeeren in allen Farben oder auch Stachelbeeren sind an den Sträuchern und Bäumen zu finden. Einige der kleinen Naschbeeren haben sogar ganz besondere Eigenschaften:

 

Die Heidelbeere hat durch sogenannte Anthocyane entzündungshemmende Wirkung. Laut einiger Studien soll auch eine Vorbeugung gegen Alterserscheinungen wie Falten oder Schwäche des Gefäßsystems durch die enthaltenen Pflanzenstoffe vorliegen. Vor allem die Vitamine C und E sind echte Superhelden. Positiver Nebeneffekt: Die Heidelbeeren sind nicht nur lecker, man braucht sich auch keine Gedanken um die Figur zu machen: 100g enthalten nur ca. 36 kcal

Die Brombeere hat eine positive Wirkung auf Immunsystem und Zellgesundheit, da die enthaltenen Stoffe sonnenschützende Wirkung haben. Außerdem lässt sich aus den getrockneten Brombeerblättern herrlicher Tee machen. Durch den hohen Ballaststoffanteil der Brombeere ist außerdem wie bei der Heidelbeere auch ein positiver Effekt auf das Verdauungssystem zu beobachten.

Wie auch die beiden Beeren zuvor hat die Himbeere durch ihre vielen Antioxidantien eine zellschützende Eigenschaft. Außerdem ist sie eine wahre Vitamin-Bombe. Vitamin C, A und B9 wirken immunsystem- und stoffwechselfördernd. Die natürlichen Säuren und Gerbstoffe der Frucht können den Körper bei der Entgiftung unterstützen. Auch die Himbeere hat mit 34 kcal pro 100g kaum Kalorien. 

Die Johannisbeere ist die am leichtesten bekömmliche Beere. Sie enthält viele Mineralstoffe und Vitamin C (sogar die Zitrone übertreffen die kleinen Beeren!) sowie Antioxidantien. Durch die Mineralstoffe können Muskelbeschwerden gelindert werden, und auch die Wundheilung wird durch sie gefördert. 

Stachelbeeren enthalten wie die ganze Beerenfamilie einen hohen Vitamin C Anteil. Dadurch schmecken sie ziemlich sauer. Daneben sind verschiedene B-Vitamine, Beta-Karotin und Vitamin K. Letzteres fördert die Blutgerinnung und den Knochenaufbau. Durch Mineralstoffe wie Kalium wirkt die Stachelbeere entwässernd, sorgt für einen guten Blutdruck und das Magnesium dient den Muskeln. Außerdem ist eine cholesterinsenkende und entzündungshemmende Wirkung nachgewiesen. 

Die Beerenfamilie des Renchtals ist also nicht nur lecker und schön anzuschauen, sondern kann gleichzeitig auch der Gesundheit zuträglich sein. Gehen Sie auf Entdeckungstour entlang der Felder und probieren Sie sich durch das reichhaltige Sortiment. 

Aus dem Rezeptbuch
Brombeer-Cocktail

Zutaten


4 cl Bimmerle Needle Gin
1,5 cl Zitronensaft
1 cl Zuckersirup
1,5 cl Halter Brombeerlikör
Crushed Ice
1 Scheibe Zitrone
frische Brombeeren

Zubereitung


1. Gin, Zitronensaft und Zuckersirup mit dem Crushed Ice im Glas umrühren
2. Brombeerlikör kreisförmig darübergeben
3. Mit einer Zitronenscheibe und frischen Brombeeren garnieren

P.S. Schmeckt auch mit anderen Beeren-Likören aus dem Renchtal gut!

Übernachtungsmöglichkeit gesucht?

Ob urig oder modern, Hotel oder Ferienwohnung. Überzeugen Sie sich selbst von der Renchtäler Gastfreundschaft!