Indian Summer im
Renchtal

Herbst im Renchtal

Die Blätter färben sich bunt und die Speisekammer füllt sich mit Spezialitäten von Wild, Pfifferling, Kürbis und Kastanie.
Die milden Temperaturen laden zum Wandern durch die Rebhänge und Schwarzwaldhöhen, vorbei an den Allerheiligen Wasserfällen bei Oppenau und durch die schönen Altstädte ein, um danach in einer der vielen Straußwirtschaften die typischen Spezialitäten zu genießen.

Mit oft strahlend blauem Himmel, lauen Abenden, trockener Witterung und buntem Laub ist der "Indian Summer" ein Wetterphänomen im Herbst, das eigentlich mit dem nordamerikanischen Kontinent in Verbindung gebracht wird. Aber auch bei uns gilt: Lassen Sie sich einfach von der ganz besonderen Atmosphäre des "Indian Summer" im Renchtal verzaubern!

Unsere Tipps zum Indian Summer

Draußen aktiv sein

Gerade der Herbst bietet mit milden Temperaturen und der schönen Herbstsonne ideale Voraussetzungen, um die zahlreichen Wander- und Radwege - es sind immerhin etwa 800km beschilderte Kilometer - zu erkunden. 
Wie wäre es, die Brennereikultur auf dem Oberkircher Brennersteig kennen zu lernen? Oder auf der Lautenbacher Vesperwanderung klassisch badische Spezialitäten entlang des Lautenbacher Hexensteigs zu genießen? Ein weiteres Highlight ist der Maisacher Turmsteig, der nach knackigem Aufstieg mit tollen Aussichten vom Buchkopfturm Oppenau belohnt.

Wenn Sie eine wirklich herbstliche Rundtour bevorzugen, bietet die "Wein, Wald, Keschde Tour" entlang der Badischen Weinstraße die ideale Gelegenheit. Für alle, die sich lieber aufs Rad schwingen, bieten die sanften Täler tolle Möglichkeiten. Entlang der Rench warten schöne Altstädte darauf, entdeckt zu werden und auch die Grenze zum Elsass ist nicht weit. 





 

Einkehren nach einem langen Tag in der Natur

Familiäre Atmosphäre in den "Straußen"

"Straußen" werden die kleinen Wirtschaften genannt, die an vielen Weingütern und Bauernhöfen angegliedert, echte Renchtäler Gastfreundschaft in familiärer Atmosphäre bieten. Ob bei einem leckeren Tropfen Wein oder dem Flammenkuchen frisch aus dem Ofen, gerade wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt ist ein Besuch in den idyllisch gelegenen Betrieben genau das Richtige.

Hier  geht es zu einer Übersicht unserer Straußen

Spezialitäten genießen in unseren Restaurants und Gasthöfen

Echten Gaumenschmaus können Sie in unseren Restaurants erleben. 
Aus regionalen Produkten wie Wild und verschiedenen Pilzen zaubern die Gastronomen leckere Gerichte.
Aber auch vegetarisch können unsere Gaststätten: Kürbis und Kastanie werden in Salate oder feine Suppen verwandelt.

Hier sehen Sie unsere Restaurants in der Übersicht

Kennen Sie schon unsere Gruppenangebote?
Lernen Sie bei einer Kräuterführung alles über die Speisekammer des Waldes oder genießen Sie die letzten lauen Abende beim Waldspeckgrillen mit Schnäpsle-Probe!
Unser Genießertipp im Spätjahr

Wildragout (für ca. 3 bis 4 Personen)
Rezept: Hubert Busam, Gasthof Zum Kreuz

Zutaten

1 Kg Wildragout ( Reh, Hirsch oder Wildschwein )
1 kleine Zwiebel
1/4 l Rotwein
4cl Cognac
4cl Essig
200g Wildpreiselbeeren
1/2 L Wildfond oder Brühe

 

Zubereitung

Das Wildragout wird im diesen Fall nicht eingelegt wie es üblich ist.
Zuerst wird das Fleisch gut abgetropft.
Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

Etwas Pflanzenfett in einen Topf heiß werden lassen, das Fleisch zugeben und scharf anbraten.
Sobald das Fleisch gut angebraten ist, die Zwiebelwürfel zugeben und mit anschmoren. Die Preiselbeeren zugeben und solange schmoren, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
Nun löschen wir das Fleisch mit dem Rotwein ab und lassen es aufkochen, nun den Essig und den Cognac mit hinzugeben

Tipp: Der Cognac bewirkt, dass das Fleisch zarter wird und der Essig bringt die gewünschte Säure ins Spiel.

Nach kurzem Einkochen mit dem Wildfond/Brühe aufgießen und bei mittlere Hitze ca. 45 Minuten köcheln lassen.
Das Fleisch aus der Soße nehmen und diese dann bei hoher Hitze um etwa 1/3 reduzieren. Gegebenenfalls kann die Soße noch mit Soßenpulver, Kartoffelmehl oder kalter Butter weiter eingedickt werden.

Das Fleisch kann nun entweder zurück in die Soße gegeben oder separat serviert werden.

Guten Appetit!

Veranstaltungen

Entdecken Sie die Veranstaltungen im Oktober!
Weitere Veranstaltungen finden Sie auch in unserer Broschüre Gastliches Renchtal September/Oktober

Literaturtage in Oberkirch

Unter der Überschrift "Spätlese" haben sich die Literaturtage in Oberkirch etabliert. Durch den ganzen Oktober finden Lesungen, kleinere Schauspiele, musikalische Veranstaltungen und Komödien in verschiedenen Locations statt. 

  • 8. Oktober 2020, 20 Uhr, Erwin-Braun-Halle: Sherlock Holmes und die Puppe am Galgen
  • 10. Oktober 2020, 16 Uhr, Forum am HFG: Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete
  • 10. Oktober 2020, 20 Uhr, Erwin-Braun-Halle: Ich hasse dich - Heirate mich!
  • 11. Oktober 2020, 19 Uhr, Erwin-Braun-Halle: Ich hasse dich - Heirate mich!
  • 12. Oktober 2020, 20 Uhr, Mediathek: Kalter Nebel: Widerstand am Kaiserstuhl
  • 16. Oktober 2020, ganztägig, Mediathek: Tag regionaler Autoren
  • 17. Oktober 2020, 20 Uhr, Erwin-Braun-Halle: Testsieger am Scheitel.
  • 20. Oktober 2020, 19 Uhr, Mediathek: Lebenslänglich frohlocken
  • 22. Oktober 2020, 8:30 Uhr & 9:45 Uhr Uhr, Mediathek: Geschichten aus dem Zauberwald

Ein detailliertes Programm finden Sie hier

Übernachtung gesucht?

Das Renchtal bietet vielfältige Übernachtungsmöglichkeiten für Ihren Aufenthalt